Vier Trinker-Tore bei 4:2 Sieg in Attersee

1. Mai 2018 Posted by Clemens Strobl

Viertes Spiel im Frühjahr, viertes Spiel gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte. Diesmal sind die Oberwanger im Nachtragsspiel der 12. Runde beim Tabellenzehnten SV Attersee zu Gast. Es gilt, wichtige Punkte zu sammeln für die kommenden direkten Duelle im Aufstiegskampf.

Den Grundstein für den Sieg legen die Oberwanger bereits in den ersten zehn Minuten. Schon nach vier Minuten fällt der erste Treffer. Florian Trinker setzt sich nach einem hohen Ball in der Spitze gegen einen Verteidiger durch und bleibt vor Tormann Baumann cool – 1:0. Nur drei Minuten später ist wieder der Stürmer im Blickpunkt. Er nimmt auf der rechten Flanke einen hohen Ball sehenswert volley, aber die Latte steht seinem zweiten Treffer im Weg. Lange dauert es aber trotzdem nicht, ehe der nächste Trinker-Treffer fällt. In der 9. Minute bedient Mario Lettner von rechts Florian Trinker mit einer idealen Flanke und der hat keine Mühe auf 2:0 einzuschieben. Mit dem nächsten Angriff macht Florian Trinker den lupenreinen Hattrick perfekt, gegen die Laufrichtung des Torwarts köpfelt er zum 3:0 für Oberwang ein. (10.) Die Oberwanger liefern ein entfesseltes Spiel gegen überforderte Atterseer. Danach haben die Gäste das Spiel unter Kontrolle, Tormöglichkeiten bleiben aber weitestgehend aus. Attersee hat nur einen Weitschuss von Peter Scherr zu verzeichnen, der das Kreuzeck aber klar verfehlt (42.) Zur Pause bleibt es damit bei der 3:0 Führung.

Die Seiten sind gewechselt, Oberwang erhöht wieder das Tempo. Florian Trinker probiert es mit einem Schuss aus der Drehung, verfehlt aber das Tor. (49.) Alles geht heute über ihn. Auch in der 58. Minute hat er wieder seine Beine im Spiel. Er spielt einen gut getimten Lochpass auf Marco Szalay, aber diesmal behält Attersees Tormann Baumann die Oberhand. In der 62. Minute leistet sich die Atterseer Abwehr einen verhängnisvollen Fehlpass, Florian Trinker erobert den Ball und erzielt seinen vierten Treffer in diesem Spiel. Mit dem 4:0 ist das Spiel natürlich längst entschieden, die Frage ist nur noch, wie hoch Oberwang das Spiel gewinnen kann. In den letzten 20 Minuten wird Attersee etwas präsenter im Spiel und findet auch ein paar Torchancen vor. Josef Rath zieht aus der Distanz ab und trifft mit einem satten Schuss knapp neben die Stange – 4:1. (77.) Zwei Minuten später versucht sich der Torschütze an einem Freistoß. Er zirkelt den Ball über die Mauer, von der Innenstange hüpft der Ball zurück ins Feld, Oberwang kann klären. Glück für die Oberwanger in dieser Szene. Bis zur Nachspielzeit passiert nicht mehr allzu viel auf beiden Seiten. In der 92. Minute gibt es noch einmal Eckball für Attersee. Der Ball wird flach abgespielt, über mehre Stationen kommt er zu Ekrem Demir, der mit einem Schuss ins linke Eck noch Ergebniskosmetik betreibt – 4:2. Das ist auch der Endstand in dieser Partie, die Oberwanger fahren dank eines überragenden Florian Trinker die drei Pflichtpunkte ein.

Nächsten Sonntag kommt es um 17 Uhr zum Duell gegen den Fünften Timelkam TSV.

Die Sportunion Oberwang trauert

24. April 2018 Posted by Manfred Zieher

Die Sportunion Oberwang trauert!

Unser Freund und Mannschaftskollege Thomas ist völlig unerwartet am vergangenen Wochenende verstorben.
Die ganze Sportunion Oberwang richtet ihr Beileid und vollstes Mitgefühl an die Familie von Thomas.

Ruhe in Frieden, lieber Thomas!

6:1 Kantersieg von Oberwang gegen das Tabellenschlusslicht Pinsdorf

22. April 2018 Posted by Clemens Strobl

In der 15. Runde der 2. Klasse Süd geht es für die Union Oberwang gegen den Tabellenletzten ASKÖ Pinsdorf, die erst drei Punkte am Konto haben und bereits 82 Gegentore kassiert haben. Die Oberwanger, die nach Verlustpunkten weiterhin die Tabelle anführen, gehen also als klare Favoriten ins Spiel.

Die Heimmannschaft ist von Beginn an die aktivere Mannschaft und findet in der 13. Minute eine Doppelchance vor. Johannes Scheiblauer bringt einen Eckball zur Mitte, aus dem Rückraum kommt Andreas Hofauer zum Schuss, aber der Flachschuss geht knapp daneben. Kurz darauf setzt sich erneut Johannes Scheiblauer auf der rechten Seite durch, findet mit seinem Pass Marco Szalay in der Mitte, aber der scheitert an Pinsdorfs Tormann Holzleithner. Die nächste Torchance gibt es in der 17. Minute, wieder hat der aktive Johannes Scheiblauer seine Füße im Spiel. Nach seinem Eckball steigt Josef Speer zum Kopfball hoch, aber wieder fehlt ein Stückchen zum Torjubel. Oberwang macht das Spiel, einzig die Tore fehlen noch. Es dauert bis zur 33. Minute, ehe es die nächste Strafraumszene gibt. Marco Szalay spielt von der Seite den Querpass zur Mitte, wo Florian Trinker zwar den Tormann ausspielen kann, aber letztlich der Schuss von der Pinsdorfer Verteidigung abgeblockt wird. Danach lässt der Druck von Oberwang etwas nach, bis kurz vor der Halbzeitpause plätschert das Spiel so dahin. In der 45. Minute gibt es für die Pinsdorfer noch einen aussichtsreichen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze. Tormann Marco Plank kann den scharfen Freistoß von Peter Rastinger nicht festhalten, Andreas Kienast ist zur Stelle und staubt zur überraschenden 1:0 Halbzeitführung von Pinsdorf ab. Zu allem Überfluss muss auch noch Marco Plank zur Pause verletzt raus, für ihn kommt Ersatztorhüter David Röthleitner ins Spiel, der einen ruhigen Nachmittag erleben sollte.

In der zweiten Halbzeit versuchen die Oberwanger, schnell den Ausgleich herbeizuführen. Gerade einmal zwei Minuten dauert es, als Josef Heisler in den Pinsdorfer Strafraum flankt und Wolfgang Pillichshammer den Ball per Kopf ins eigene Tor befördert – 1:1, die Uhren sind wieder auf Null gestellt. In der 50. Minute bedient Mario Lettner den aufgerückten Josef Heisler in der Mitte und der bringt Oberwang mit dem 2:1 per Kopf erstmals in Führung. In der Tonart geht es weiter, Oberwang will die Führung unbedingt ausbauen. Wieder ist es der Pinsdorfer Pillichshammer, der den durchbrechenden Florian Trinker im Strafraum nur mehr mit einem Foul stoppen kann. Den dafür verhängten Elfmeter verwandelt Mario Lettner sicher zum 3:1. (55.) Nach 60 Minuten probiert es Mathias Schmidt mit einem Schuss aus spitzem Winkel, aber der Ball geht knapp daneben. Pinsdorf schafft es dann tatsächlich noch, ein zweites Eigentor draufzulegen. Mario Lettner bringt den Ball zur Mitte und Lukas Oberauer lenkt den Ball ins eigene Tor ab – 4:1. (64.) Drei Minuten später kann sich der Pinsdorfer Torwart einmal auszeichnen, er lenkt den Schuss aus kurzer Distanz von Bernhard Asen mit einem Reflex übers Tor. Der fünfte Treffer fällt schließlich in der 78. Minute: Wieder bringt Mario Lettner die Flanke zur Mitte, wo Florian Trinker völlig unbedrängt zum 5:1 einköpfelt. Kurz darauf sieht Bernhard Asen die fünfte Gelbe Karte, womit er nächste Woche beim Derby gesperrt fehlt. Kurz vor Schluss macht Marco Szalay nach einer Flanke das halbe Dutzend voll. (86.) In der Schlussminute kann der Pinsdorfer Tormann mit einer Parade gegen Florian Trinker das siebente Gegentor verhindern, es bleibt beim klaren 6:1 Erfolg für Oberwang.

Die Oberwanger haben sich damit gut warmgeschossen für das große Derby nächsten Sonntag um 16:30 in Zell am Moos.

Oberwang gewinnt beim Tabellenvorletzten Lenzing mit 2:0

15. April 2018 Posted by Clemens Strobl

Nach dem gelungenen Frühjahrsauftakt gegen Ebensee steht in der 14. Runde mit dem Auswärtsspiel beim ATSV Lenzing erneut ein Pflichtsieg vor der Tür. Die Oberwanger sind vor dem Tabellenvorletzten aber gewarnt, denn in der letzten Saison ließ man hier beim 1:1 wichtige Punkte für den Aufstieg liegen. Zudem muss Oberwang auf den angeschlagenen Mario Lettner und den erkrankten Richard Pek verzichten.

Die Oberwanger, die diesmal in ungewohntem Rot spielen, tun sich bei schwierigen Platzverhältnissen in Lenzing zu Beginn schwer. Lenzings Keeper Thomas Mayrhofer hat etwas Mühe mit einem Aufsitzer von Bernhard Asen, der es aus der Distanz probiert hat. (15.) Ansonsten fällt es den Oberwangern schwer, auf dem holprigen Platz Torchancen herauszuspielen. In der 33. Minute findet Andreas Hofauer mit seinem Pass Mathias Schmidt im Rückraum, aber dessen Abschluss fällt etwas zu schwach aus. Passend zum Spiel fällt schließlich die Führung für Oberwang in Minute 37: Tormann Mayrhofer patzt bei einer Ecke und kann einen Kopfball nicht festhalten. Florian Trinker ist zur Stelle und staubt zum 1:0 ab. Oberwang bleibt ungefährdet in der Verteidigung und nützt in der Offensive die Fehler von Lenzing aus. Kurz vor der Pause segelt der Lenzinger Torwart erneut bei einer Freistoßflanke ins Leere, diesmal bleibt der Fehler aber unbestraft. Zur Pause führt Oberwang knapp, aber verdient mit 1:0.

Auch in der zweiten Halbzeit wird das Spiel nicht viel attraktiver. Bei den Oberwangern geht im Angriff am ehesten noch etwas über Standards. Lenzing kann sich öfter nur noch mit einem Foul helfen, wodurch immer wieder Gefahr im Strafraum der Heimmannschaft herrscht. In der 54. Minute trifft Jonas Wonnebauer mit einem gut angetragenen Freistoß aus größerer Distanz das Lattenkreuz. Den Abpraller verwertet Marco Szalay zum 2:0. Das Spiel ist damit entschieden. Ein Offensivfeuerwerk ist es zwar auch danach nicht, aber hinten schafft man es dafür, über das komplette Spiel keine einzige nennenswerte Tormöglichkeit für Lenzing zuzulassen. Die beste Gelegenheit auf einen weiteren Treffer hat in der 85. Minute Marco Szalay. Er wird vom eingewechselten Julian Soriat steil geschickt, umkurvt den Tormann, kann aber aus spitzem Winkel den Ball nicht mehr im Tor unterbringen.

Es reicht aber auch so, die Oberwanger fahren ohne zu glänzen einen sicheren 2:0 Sieg ein. Nächsten Sonntag gibt es um 16:30 das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Pinsdorf.

Oberwang gelingt Rückrundenauftakt nach Maß – 4:0 Sieg gegen Ebensee ASKÖ

8. April 2018 Posted by Clemens Strobl

Nachdem das erste Frühjahrsmatch in Attersee wegen Regens abgesagt werden musste, bestreitet die Union Oberwang den Auftakt in die Rückrunde zuhause gegen den Tabellenzehnten Ebensee ASKÖ. Oberwang geht als Herbstmeister in die Frühjahrssaison und ist gegen Ebensee klar zu favorisieren. Richard Attila Pek, der aus Ungarn gekommen ist und die Offensive verstärkt, spielt von Beginn an für Florian Trinker, der nach Verletzungspause noch nicht ganz fit ist. Auch Robert Speer ist nach einer Verletzung in einem Vorbereitungsspiel noch nicht einsatzfähig.

Oberwang kommt schnell auf Betriebstemperatur und findet in der 10. Minute die erste Torchance vor. Nach einem Eckball von Mario Lettner kommt Mathias Schmidt zum Abschluss, doch sein Schuss geht rechts daneben. Auch Richard Pek schaltet sich immer wieder in die Angriffsaktionen ein. In Minute 13 legt er für Marco Szalay ab, dessen Treffer wird jedoch wegen Abseits nicht anerkannt. Die Oberwanger zeigen sich spielfreudig und setzen sich in der Ebenseer Hälfte fest. Von Ebensee ist in der ersten Halbzeit wenig zu sehen, Oberwang diktiert das Geschehen, aber der Treffer fehlt noch. In der 22. Minute sind sie ganz knapp dran, aber Josef Speer scheitert mit seinem wuchtigen Kopfball nach Eckball am gut parierenden Gästekeeper Huemer. Die Führung für Oberwang ist gefühlt nur mehr eine Frage der Zeit. Richard Pek taucht in der 29. Minute alleine vorm Tor auf, aber der Torwart kommt schnell heraus und kann retten. Letztlich helfen die Gäste etwas mit, damit endlich der erste Treffer gelingt, denn in der 31. Minute gibt es Elfmeter nach einem Foul im Ebenseer Strafraum. Diese Gelegenheit lässt sich Mario Lettner nicht entgehen und verwandelt souverän flach ins Eck zum 1:0 für Oberwang. Kurze Zeit später wäre Bernhard Asen  beinahe das Tor des Jahres geglückt. Er zieht mit dem rechten Außenrist aus der Distanz ab und verfehlt mit einem angedrehten Schuss nur knapp das Tor. Oberwang liegt zur Pause hochverdient mit 1:0 in Führung.

Nach der Pause geben die Ebenseer erstmals ein Lebenszeichen von sich. Michael Hackl schießt nach Doppelpass von der Strafraumgrenze, der Ball geht übers Tor. Die Ebenseer haben nach der Pause etwas mehr Spielanteile, aber richtig gefährlich sieht anders aus. Genau in dieser Phase gelingt den Oberwangern der zweite Treffer. Richard Pek schickt Michael Heiml mit einem schönen Lochpass über links und der lässt Keeper Huemer diesmal keine Chance – 2:0. Ab diesem Zeitpunkt hat Oberwang das Spiel wieder fest im Griff. Auch am dritten Oberwanger hat Richard Pek seine Füße im Spiel. In der 60. Minute spielt er einen Stanglpass zur Mitte, Marco Szalay scheitert zunächst am Tormann, aber Michael Heiml erzielt das 3:0 im Nachschuss. Er schnürt somit seinen ersten Doppelpack für Oberwang und hätte in der 65. Minute fast noch einen draufgelegt. Nach einem Eckball wird sein Schuss aus dem Rückraum von der Ebenseer Verteidigung abgeblockt. Nach 70 Minuten ist der erste Einsatz im Oberwanger Dress für Richard Pek beendet, er konnte sich einige Male in Szene setzen und hat seinen Beitrag zum Oberwanger Sieg geleistet. Für ihn kommt Florian Trinker. In der 75. Minute flankt der eingewechselte Stürmer zu Josef Heisler, dessen Volleyschuss kann der Tormann gerade noch so neben das Tor abfälschen. Das 4:0 fällt schließlich in der 79. Minute. Bernhard Asen hat zentral viel Platz und versenkt den Ball im linken Kreuzeck. Kurz vor Schluss gibt Rene Putz sein Comeback nach Verletzungspause. In der Schlussminute verhindert der Ebenseer Tormann mit einer Parade beim Schuss von Andreas Hofauer den fünften Treffer der Oberwanger.

Letztlich feiert Oberwang einen ungefährdeten 4:0 Heimsieg über Ebensee und erfüllt die Pflichtaufgabe souverän. Im nächsten Spiel geht es auswärts gegen Lenzing, die heute mit einem 1:1 in Bad Ischl überraschen konnten.

Union Oberwang sponsert 35-Meter-Turm für neues Schwimmbad!

1. April 2018 Posted by Manfred Zieher

Die Gemeinde Oberwang hat den Umbau des Oberwanger Schwimmbads bereits begonnen. Mit 1. April 2018 ist nun auch die Genehmigung für den neuen Sprungturm fixiert, der von der Sportunion Oberwang finanziert wird.

Aufgrund eines Kommafehlers im Ansuchen wird der Sprungturm allerdings größer als geplant. Statt 3,50 Meter wird er nun 35,0 Meter hoch! (siehe Bilder)
Ob die geplante Beckentiefe von 1,75 Meter hierfür noch ausreichend ist, werden wohl die ersten Turmspringer austesten müssen, sobald die Anlage fertig ist.

Ein Fragezeichen gibt es allerdings noch bei der Finanzierung:
Der unerwartet hohe Sprungturm verschlingt leider mehr Budget als dafür geplant. Anstatt eines 3,50 Meter Sprungbretts um 17.000 Euro kommen jetzt 17.000.000 Euro für den Mega-Turn auf die Sportunion zu.
Die Gemeinde und die Sportunion Oberwang verhandeln aber noch über die Finanzierung im Detail. Zur Debatte stehen zwei Möglichkeiten: Entweder man erhöht den Mitgliedsbeitrag der Union. Beispielsweise, statt 20 Euro pro Jahr könnte man 20 Euro pro Tag verlangen. Oder die Tageskarte für das Schwimmbad wird erhöht auf 1.499 Euro pro Person. Kinder zahlen das Doppelte.

Die Mitglieder der Sportunion Oberwang und alle Gemeindebürger werden sicherlich viel Freude mit dem neuen Schwimmbad und dem Sprungturm haben!

Herbstmeister Oberwang startet in die spannende Frühjahrssaison

25. März 2018 Posted by Clemens Strobl

Am Samstag, den 31.03.2018 um 16:30 Uhr startet die Union Oberwang in die Rückrunde der 2. Klasse Süd. Zum Auftakt geht es auswärts zu den achtplatzierten Atterseern, die man im Herbst mit 7:0 abfertigen konnte.

Wie in der letzten Saison konnte man in der Hinrunde den Herbstmeistertitel erringen. Von den 11 Spielen konnten sieben gewonnen werden, drei Mal wurden die Punkte geteilt und nur in Bad Ischl hat man verloren. Obwohl man nur die siebtbeste Offensive im Herbst stellt konnte man viele Spiele knapp gewinnen und so einige Punkte sammeln. Während es in der letzten Saison knapp nicht für den Aufstieg gereicht hatte, möchte man dieses Jahr unbedingt in die 1. Klasse Süd aufsteigen. Dieses Mal ist der Titelkampf noch beinharter, der Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft aus Neukirchen/Altmünster beträgt nur einen Zähler. Selbst die siebtplatzierten Zell am Mooser haben mit fünf Punkten Rückstand noch Chancen auf den Aufstieg.

Als Vorbereitung auf das Frühjahr wurden sieben Testspiele bestritten. Die Bilanz: Zwei Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen.

Übersicht über die Testspiele:

  • 03.02.2018 Oberwang : Ebensee SV 2:2
  • 10.02.2018 Oberwang : Altmünster 0:1
  • 17.02.2018 Oberwang : Frankenmarkt 1:3
  • 24.02.2018 Oberwang : Ebensee SV 3:1
  • 03.03.2018 Oberwang : Gampern 1:2
  • 10.03.2018 Oberwang : 1. Oberalmer SV 2:1
  • 24.03.2018 Oberwang : Unterweitersdorf 2:2

 

Außerdem konnte die Mannschaft für den Titelkampf noch einmal verstärkt werden. Mit Richard Attila Pek ist ein ungarischer Offensivspieler zu den Oberwangern gekommen, der bereits in den Testspielen mit zwei Treffern seine Torgefahr unter Beweis gestellt hat. René Putz steht der Mannschaft nach langer Verletzungspause wieder zur Verfügung und Sebastian Knieger wechselte von Mondsee nach Oberwang. Das Trainerteam wird von Ex-Trainer Peter Dessl verstärkt, der sich vermehrt um die Reservemannschaft kümmern wird.

Es wird definitiv eine packende Frühjahrssaison mit vielen direkten Duellen im Aufstiegskampf werden, die bis zuletzt spannend bleibt.

Ugotchi Winter 2017/18

14. März 2018 Posted by Clemens Strobl

Ergebnis Kinderschitag und Orts-Schitag

25. Februar 2018 Posted by Peter Jun. Lametschwandtner

Am Samstag, 24.02.2018, bei schönem Wetter und noch angenehmen Temperaturen fand der Kinderschitag Oberwang statt. Ein kleines Starterfeld von 34 Kindern nahm daran teil.

Vielen Dank an die Gemeinde Oberwang für das Rennsponsoring der Preise.

Anschließend konnten unsere Kinder noch beim Kinderschitag USC Attergau teilnehmen. 20 Kinder haben sich dazu entschlossen und konnten viele Stockerlplätze ergattern. Die Freude war groß, wie man auf dem Foto sehen kann.

Ergebnisliste Kinderschitag

Am Sonntag, 25.02.2018, bei sehr kalten Temperaturen, aber umso schöneren Wetter wurde unser Orts- Schitag durchgeführt. 98 Starter und 13 Mannschaften nahmen am Rennen teil. Ortsmeister wurde Daniel Schmidt. Ortsmeisterin wurde Kroissl Leonie Jahrgang 2003 mit einer tollen Bestzeit bei den Damen.

Gasthaus Waldfrieden, Gasthaus Fideler Bauer, Schilifte Oberaschau und Reifen Edtmayer haben die Mannschaftspreise zur Verfügung gestellt. Gesponsert wurden unsere Tagespreise der Einzelwertung , sowie die Preise für Ortsmeister und Ortsmeister von unserem Rennsponsor ABW Herrn Parhammer und Eurospar Mondsee Herrn Feurhuber Alexander.

Vielen Dank dafür, die Preise waren wirklich toll und haben allen viel Freude bereitet. Vielen Dank auch an Autohaus Fink für das Rennsponsoring.

Danke auch noch an die Schilifte Oberaschau. Peter Loindl sen. konnten wir bei der Siegerehrung zu seinem 80. Geburtstag gratulieren. Weiterhin viel Gesundheit für die nächsten Jahre wünscht die Sportunion Oberwang.

Danke an meine ganze Mannschaft für die tatkräftige Unterstützung .

Ergebnis Ortschitag
Mannschaftswertung
Mittelwertung

 

 

Vorankündigung Kinderschitag und Orts-Schitag

16. Februar 2018 Posted by Peter Jun. Lametschwandtner

Am Samstag, 24.02.2018, findet der Kinderschitag in Oberaschau statt. Das Rennen beginnt um 13:00 Uhr!

Der Orts-Schitag wird am Sonntag, 25.02.2018 veranstaltet, gestartet wird das Rennen um 10:30 Uhr!

Ein besonderer Dank gilt unseren Rennsponsoren der Gemeinde Oberwang (Kinderschitag) und der Firma ABW in Oberwang (Ortschitag)!